19Nov

Martinszug mit 200 Kindern und Gästen

Laternen im Nittendorfer Bürgerpark

Mit leichter Verspätung feierte der Evangelische Kinderhort in Nittendorf am letzten Freitag St. Martin. Um fünf Uhr nachmittags setzten sich die rund 200 Kinder und Gäste mit den im Vorfeld im Hort selbst gebastelten Laternenfackeln durch den Nittendorfer Bürgerpark in Bewegung. Dabei wurde kräftig und viel gesungen. Angekommen am Argula-von-Grumbach-Haus gab es dann neben der Martinsgeschichte, gelesen von Pfarrerin Sibylle Thürmel, noch mehr Musik und einen Lichtertanz für die Heiminsassen. Zurück im üppig geschmückten Hort ließen es sich die Gäste bei Knackersemmeln, Punsch und Martinsgänsen gut gehen. Das Feedback fast aller Kinder und der Eltern: „Eine sehr gelungene Veranstaltung!“

Zurück