12Feb

GpDi-Sprechstunden in Regenstauf

Außensprechstunde im Mehrgenerationenhaus

Seit Anfang des Jahres bietet der Gerontopsychiatrische Dienst (Gpdi) der Regensburger Diakonie zweimal im Monat eine Außensprechstunde im Mehrgenerationenhaus statt. Das Angebot der sozialen Beratungsstelle mit dem komplizierten Namen richtet sich an ältere Menschen mit seelischen Problemen und deren Angehörige. Die zwei Sozialpädagoginnen Ursula Wiendl und Bettina Braller, die sich die Aufgabe teilen, beraten und begleiten auch Ältere mit einer beginnenden Demenz oder psychischen Erkrankung.

Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit richtet sich darauf, wenn ältere Leute einen geliebten Menschen oder Angehörigen verloren haben oder von einer anderen Belastungssituation betroffen sind. Dazu kann auch ein Krankenhausaufenthalt zählen. Sucht jemand nach der Entlassung einen Ansprechpartner oder möchte lernen, besser mit der Erkrankung umzugehen, sind die Helferinnen da. So unterstützen sie auch gesundheitsfördernde Verhaltensweisen, um einer erneuten Verschlechterung vorzubeugen.

Das Angebot umfasst auch unterstützende Gespräche und Beratung von Angehörigen. Insbesondere bei behördlichen und sozialrechtlichen Angelegenheiten werden sie aktiv und tragen auf diese Weise zu einer Entlastung aller Beteiligten bei. Nach Absprache kommen die Beraterinnen auch ins Haus, ansonsten findet die Beratung jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 9.30 bis 11.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine telefonische Anmeldung über das Sekretariat des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Diakonie in Regensburg ganz hilfreich. Erreichbar ist es unter der Rufnummer (0941) 297 7112. 

Zurück