07Mär

Der große Verzicht - keine Lüge!

Fastenaktion 2019

40 Tage vor Ostern, dieser Zeitraum gilt traditionell als Fasten- oder Passionszeit. Dabei geht es nicht unbedingt darum, bestimmte Essensregeln zu befolgen, dem Alkohol abzuschwören oder auf andere Drogen zu verzichten. Das kann man/frau dennoch machen. Man kann sich aber auch Gedanken über die eigenen Gewohnheiten, Verhaltensweisen und Routinen machen - und diese hinterfragen. Seit einem Vierteljahrhundert machen viele Christ*innen selbiges mit der Fastenkaktion „7 Wochen ohne“, die in diesem Jahr unter dem Fastenmotto „Mal ehrlich! 7 Wochen ohne Lügen“ steht. Dabei steht der Umgang mit der Wahrheit im Mittelpunkt. Lügen tun wir alle, jeder und jede, jeden Tag und wahrscheinlich jede Stunde. Das hat auch oft seinen Sinn, weil man den Nachbarn nicht brutal vor den Kopf stoßen und die Freundin nicht nachhaltig verletzen will. Dennoch kann es hilfreich sein, sein Verhalten einmal dahingehend zu überprüfen, überdenken, zu reflektieren. „7 Wochen ohne Lügen“ will zum Nachdenken anregen, darüber, wie oft wir kleine oder große Notlügen nutzen oder gar falsche Aussagen machen. Die Aktion will zur Wahrheit ermutigen – in der Fastenzeit 2019 und darüber hinaus. Wer mehr dazu wissen möchte, finden Infos und Materialien über den Link Fastenaktion 2019.

Zurück